Letztes Update: 02.12.16

Hinweis: Die in der rechten Spalte aufgeführten Steckbriefe werden im Laufe dieses Monats abgeschaltet. Dahinter stehen ja die Karrierewege derjenigen Berufsrepräsentanten, die dieses Jahr am Markt der Chancen teilgenommen haben. Wir machen somit Platz für die 2017er Teilnehmer.

Aber keine Angst! Die Steckbriefe sind damit nicht gelöscht – sie bleiben weiterhin unter “ältere Beiträge” (direkt unter dem kopf der Startseite) sicht- und abrufbar.

Ein Auslands(halb-)jahr in der 11?

Ich weiß nicht … ich weiß nicht, ob man dazu raten soll.

Die meisten Schüler*innen wollen dann ja nach Australien, Neuseeland, USA oder Kanada. Und das ist teuer, sauteuer sogar. Nach Aussagen einiger Eltern rutscht man da manchmal sogar über 30.000 € … Für die Allermeisten gehen in diesem Moment die Klappen zu.

Aber Moment – nicht wegklicken! Es geht billiger, und vor allem viiiieeel, viel besser:

Das segelnde Klassenzimmer   (mehr)

Der 2016/17er Törn ist gerade für 7 Monate unterwegs, bei Kosten von 3100 € pro 4 Wochen, Reisedauer 30 Wochen. hier der Link zum Live-Blog der fahrenden Teilnehmer

Der 2017/18er Törn kann bis 31.03.17 von Schüler+innen beworben werden, die im Frühjahr 2017 in der Stufe 9 oder 10 sind. Preise stehen noch nicht fest.  hier mehr

Zusätzlich liegt mir ein Bericht einer Teilnehmerin vor. Da kann man sehen, wie man das Ganze einzuschätzen hat.   hier

Übrigens: Es werden auch Lehrer*innen gesucht …

Terminsachen! Der Terminkalender im neuen Outfit!

Brandaktuelles mit kurzen Beschreibungen findet Ihr links unter “Termine”.
Es geht um:

Hochschulen stellen sich zahlreich vor / Theaterberufe / Blick durchs Schlüsselloch / Arbeitsagentur informiert Abiturienten*innen / “Hilfe, mein Kind will studieren!”

Außerdem: Viele laufend anstehende Anmeldetermine für Schülerseminare (zum Schnuppern), Probestudiengänge und auch Studienwahlorientierungen an der Uni Essen/Duisburg hier!   Update vom 16.09.2016 hier

Flatrate! Fliegen, bis der Arzt kommt! Mit 14 im Cockpit eines Segelflugzeuges!

Mit 14 darfst du noch lange kein Moped fahren, aber im Cockpit eines echten Segelflugzeuges selbst und alleine fliegen – das geht! Und es ist billiger als vielerorts Tennis zu spielen. Das Ganze für fix 360,- € im Jahr. Viele Jugendliche bauen so eine Grundbasis für Ihren späteren Pilotenberuf. Wo? Beim Flugsportverein Oberhausen/Duisburg mit Sitz in Dinslaken.   mehr

Und wenn alles schief gehen sollte …

… könnte man sich gut auf eine Rede von Steve Jobs (ehem. Apple-Chef, Erfinder des I-Phones) besinnen. In einem bewegenden Auftritt aus dem Jahre 2005 erzählt er 3 Geschichten aus seinem Leben, die beschreiben, wie sich auch bei Misserfolgen alles im Leben trotzdem fügen kann. Dabei gewinnt er sogar dem Tod positive Seiten ab! Ein unbedingtes “Muss” für jeden Berufsanfänger – sein Motto damals: “Ihr müsst tun, was Ihr liebt!” Nehmt Euch diese 15 Minuten Zeit.  Hier zum Film in Deutsch

WordPress theme: Kippis 1.15